Bei erfolgreichen Innovationen gehen Markt und Technik Hand in Hand

Sie kennen das sicher: Der Vertrieb sagt: „Wenn die das entwickeln würden, was wir im Markt verkaufen können, ginge es uns viel besser.“ Die Entwicklung sagt: „Wir entwickeln genau das, was beauftragt wird. Wenn der Vertrieb sich an seine Wünsche erinnern würde und jetzt endlich seinen Job machen würde, ginge es uns viel besser.“

Beide haben recht. Und beide verhalten sich falsch. „Schwarzer Peter“ spielen, das kann fast jedes Unternehmen perfekt. Den anderen jeweils die Ursache zuschieben, damit niemand selbst schuld ist. Jeder kann den Misserfolg erklären. Nur keiner kümmert sich um den Erfolg.
Schade eigentlich.

Dabei ist es gar nicht so schwierig: Wir müssen uns intern Miteinander auseinandersetzen. Miteinander statt übereinander reden. Verstehen wollen und Brücken bauen statt schablonenartig polarisieren. Mit der „Ich mache was ich kann, wenn nur die Anderen mitmachen würden…“- Haltung machen wir uns das Leben zu einfach. Zudem ganz sicher nicht erfolgreich.
Es ist eine Frage der Haltung, der persönlichen Einstellung – und es ist einfach Arbeit. Wir müssen die Kollegen verstehen wollen, auf Andere zugehen und Brücken bauen.
Zum Anderen ist es eine Frage der Methode: Es gibt eine Fülle von Werkzeugen, die helfen, die Sprache des Vertriebs in die der Entwicklung zu übersetzen. Am Ende ist jede Entwicklungsmethode dazu – das Lastenheft, das Pflichtenheft, die QFD (um nur einige Stichworte zu nennen) – ein Hilfsmittel um die Kommunikation zu ermöglichen.

Eine Gute Nachricht für den ein oder anderen von Ihnen: Beides (Haltung und Methode) ist lernbar. Damit aber auch Schluss mit Ausreden.


Christoph Dill

Christoph Dill

Seit 2003 bin ich in der Beratung tätig, seit 2006 als Partner und damit einer der 11 Eigentümer unserer Firma. Seit 2010 stehe ich für den Kompetenzbereich Innovation & Engineering unserer AG, was seit jeher mein Beratungsumfeld darstellt. Hier habe ich ein sehr breites methodisches Fundament, das ich mit meinem Doktorvater Prof Dr. Ing dieter Spath (ehemals Leiter des Fraunhofer IAO, Stuttgart) auch in Form des Buchs ‚Vom Markt zum Markt‘ veröffentlicht habe. Aufbauend auf diesem Fundament entwickle, gestalte und begleite Kunden im Umfeld von Innovation und Prozess- und Projektmanagement. So kann ich dort einen Beitrag leisten, dass Produkte, Prozessen und Businessmodelle erfolgreich und marktfähig entwickelt und realisiert werden. Meine Freizeit verbringe ich gerne mit meiner Familie, gehe Joggen, Mountainbiken und im Winter vor allem gerne Skifahren. Ski ist für mich mehr als ein Sport, sondern Teil meines Lebens.

Kommentare sind geschlossen