Innovationswerkstatt

Wie Sie Ihren Innovationen Flügel verleihen

schnell, zielorientiert und agil sind drei Attribute die uns in unserer täglichen Arbeit immer häufiger als zentrale Erfolgsfaktoren erscheinen. Schöne Vorstellung, aber wie soll das realisiert werden?

In unserer Innovationswerksatt zeigen und erleben wir wie Innovation in unseren Organisationen erfolgreich werden. Mit einem breiten Spektrum aus unserer Toolbox stellen wir praxiserpobte Methoden, Ansätze und Hilfsmittel in den Mittelpunkt um ihre Innovationskraft zu Geschäftserfolg werden zu lassen. Wir zeigen und erleben gemeinsam wie Innovation in Organisationen erfolgreich werden. Mit einem breiten Spektrum an aus unserer Toolbox aus ,Vom Markt zum Markt’, Agilem Projektmanagement, SCRUM, der lernenden Organisation und vielem mehr … kurz: eine echte Werkstatt zum selbst erfahren, testen und reflektieren.

In unserer Innovationswerkstatt fokussieren wir auf folgende Grundgedanken:

1. Die Zusammenarbeit mit dem Kunden hat Vorrang vor Vertragsverhandlungen und “Elfenbeinturm- Denken”

  • UserStories und Customer Journeys
  • Product Back Log, Sprint Log und Sprints
  • Die Rolle des Product Owners
  • Der Business Case oder Business Canvas – Was hilft mir wirklich?

2. Agiles Führen bedeutet, dass Individuen und Interaktionen Vorrang vor Prozessen und Werkzeugen haben

  • Was bedeutet das in der täglichen Praxis?
  • Welche Denkansätze helfen uns dabei?
  • Meine Haltung und was ändert sich damit?
  • Interaktion im Team erhalten – aber wie

3. Den Fokus auf das Ziel halten: Ein funktionierendes Produkt ist wichtiger, als ausführliche Dokumentation

  • Das permanente Beta oder ab wann funktioniert ein Produkt?
  • Qualitätsmanagement im Innovationsprozess
  • Die Haptik und der Prototyp

4. Agiles Projektmanagement heißt beweglich bleiben: Das Eingehen auf Änderungen hat Vorrang vor strikter Planverfolgung.

  • Wieviel Rahmen muss sein? Welche Rolle spielt die Stage- Gate Logik noch?
  • Agiles Projektmanagement. Wie funktioniert das?
  • Die Sprints im SCRUM. Wie macht man das?
  • Wie passt agiles Arbeiten mit Systematik und transparentem Änderungsmanagement zusammen?

Ziel

Nichts Gutes, außer man tut es – es geht uns also um das selbst tun, ganz gemäß dem agilen Manifest: Wir suchen nach besseren Wegen, Produkte und Lösungen zu entwickeln und erfolgreich am Markt zu platzieren.

Uhrzeit: 09.00 Uhr bis ca. 17.00 Uhr
Teil­nah­me­ge­bühr: 470,– € zzgl. MwSt. (inkl. Ta­gungs­pau­scha­le, Do­ku­men­ta­ti­on)
Es gel­ten un­se­re All­ge­mei­nen Ge­schäfts­be­din­gun­gen

Anmeldungen unter https://www.liebich-partner.de/de/event/innovationswerkstatt/


Myriam Karst

Myriam Karst

Kommunikation begeistert mich seit vielen Jahren. Als Marketingmanagerin bei Liebich & Partner die unterschiedlichen Kommunikationsmedien und -kanäle zu bespielen verstehe ich als Beziehungsmanagement – sowohl nach innen als auch nach außen gerichtet. Der Mix aus klassischen und digitalen Medien sorgt dabei für kreativen Gestaltungsspielraum und Spaß. Den Markt jedoch allein durch die „Vermarktungsbrille“ zu betrachten reicht nicht aus. Erst eine integrierte Sichtweise auf die Bereiche Vertrieb, Marketing und After Sales ist der Schlüssel für erfolgreiche Marktbearbeitung. Insbesondere im digitalen Umfeld mit Content zu jonglieren und dabei für Präsenz sowohl für die Marke als auch für die einzelnen Leistungsbereiche zu sorgen bleibt herausfordernd und spannend zugleich. Sich kontinuierlich weiterentwickeln, um am Puls der Medienwelt zu bleiben, ist dabei unerlässlich. Mein 2014 abgeschlossenes Studium in Advanced Marketing Management hat wesentliche Impulse für die Praxis gegeben. Stillstehen ist für mich keine Option. Kreativität zelebriere ich auch in meiner Freizeit – hier insbesondere mit dem vegetarischen Kochlöffel. Fitness an der frischen Luft und das Bereisen unserer Erde gehören ebenfalls zu meinen Freizeitaktivitäten.

Kommentar verfassen