Lernlandkarte zum beteiligungsorientierten Projekmanagement

Wieso schreiben wir angesichts vieler neuer, progressiver Methoden gerade jetzt noch eine Lernlandkarte zum Thema Projektmanagement?

Unserer Meinung nach liegt etwas in der Luft, das eine weitgehende Veränderung für die Arbeit in Projekten mit sich bringt: In vielen Organisationen wird von einer neuen Art der Zusammenarbeit gesprochen – weg von der machtorientierten Führung Einzelner, hin zu beteiligungsorientierten Teams. Eine tiefe Sehnsucht nach mehr Miteinander, unverstelltem Kontakt und mehr Persönlichkeit in Organisationen ist auszumachen, Zusammenarbeit soll auf Augenhöhe stattfinden. Klassische Ansätze treffen auf agile Methoden.

Es geht um mehr als um eine neue Technik. Es geht um die Haltung, mit der wir gemeinsam, sinnstiftend und nachhaltig in Projekten arbeiten. Zusammenarbeit auf Augenhöhe und Vertrauen in die Kompetenz, die guten Absichten und die Motivation aller Beteiligten entspringen einem positiven und potentialorientierten Menschenbild. Somit spielt einerseits die jeweilige Führungskultur der Organisation eine wichtige Rolle. Entsprechend förderliche Rahmenbedingungen können sich im Rahmen eines einzelnen Projektes andererseits aber auch partiell entwickeln.

Die Lernlandkarte bietet ein Rahmenwerk, mit dessen Hilfe Projekte gemeistert werden können. Grundhaltung und Philosophie zum neuen Projektmanagement werden dargestellt, ein Überblick über einzelne Schritte und Methoden gibt Handlungssicherheit, kurze Beispiele veranschaulichen, was in der Praxis möglich sein kann. Es wird eine Vielzahl von unterschiedlichen Methoden, Ansätzen und Tools vorgestellt. Aus der Perspektive einer reinen Methodenlehre mag daher die eine oder andere Unschärfe zu finden sein. Der Ansatz dieser Lernlandkarte ist also ein pragmatischer, mit dem ein allgemeiner Überblick ermöglicht werden soll.

Die Lernlandkarte “Projektmanagement” können Sie online erwerben.

Unabhängig davon steht der Autor, Tomas Schiffbauer (Berater und Partner bei Liebich & Partner), gerne für einen Dialog zur Verfügung. Nehmen Sie gerne hier direkt Kontakt mit ihm auf.

Foto: “Tomas Schiffbauer”


Tomas Schiffbauer

Tomas Schiffbauer

Experte für digitale Innovationen.

Ich arbeite seit fast 20 Jahren als Berater. Aus der IT kommend, über die Projektleitung bis hin zum Coach für Führungskräfte. Durch meine weltweiten Projekte durfte ich viele verschiedene kulturelle Ansätze und Menschen kennenlernen, was für mich eine Bereicherung darstellt. Seit 2012 bin ich im Team von Liebich & Partner.


Meine Beratungsschwerpunkte:

  • Innovationslotse: Leitung und Begleitung für Innovation und Projekten; agil vom Markt zum Markt
  • Konzipieren und Begleiten von Teamentwicklungsprozessen hin zu agilen Organisation
  • Etablierung und Weiterentwicklung des Projektmanagements (klassisch, agil, hybrid)
  • Übersetzer: Von Mensch zu Mensch, vom Mensch zur Technik und zwischen Systemen
  • Coaching für Führungs- und Führungsnachwuchskräfte
  • Gestalten, leiten und begleiten von Veränderungsprozesseny
  • Wechseln von Perspektiven und übersetzen von Anforderungen zur IT-Strategie und Systemauswahl
  • Analysieren, optimieren, innovieren und implementieren von Systemen und Prozessen.

  • Persönlich geprägt hat mich neben meinen vielen Projekten in der ganzen Welt sicherlich meine Zeit als Judo-Trainer und aktiver Judoka. Ich bin davon überzeugt, dass wir gemeinsam Dinge verändern können. Im Kleinen, wie im ganz großen. Letztlich zum Wohle aller.


    Lassen Sie uns ins Gespräch kommen, wie ich ihr Unternehmen bei der Entwicklung und Umsetzung einer Digitalisierungsstrategie unterstützen kann.


    Ihr Tomas Schiffbauer
    Liebich & Partner Management- & Personalberatung AG
    Telefon +49-7221-90780

    Kommentar verfassen