Tomas auf der Impact Week über Design Thinking

Technologische Machbarkeit, wirtschaftliche Tragfähigkeit sowie das Kundenbedürfnis rahmen den Entstehungsprozess einer Innovation ein. Klassischerweise startet der Innovationsprozess meist aus den ersten beiden Perspektiven. Hingegen im Design Thinking aus der Sicht der Nutzer, ohne die beiden anderen außer Sicht zu lassen.

Die Impact Week ist ein soziales Projekt, bei dem Studenten in aller Welt durch freiwillige Trainer in Design Thinking ausgebildet werden. Ziel ist es innerhalb einer Woche nachhalte Projekte zu initiieren, die positive Auswirkungen (engl. Impact) für Menschen und die Region haben. Wer mehr über die Impact Week erfahren möchte, oder sich aktiv engagieren will, kann sich darüber auf der Homepage der Impact Week informieren.

Mehr dazu von Tomas im Video (auf Englisch):


Felix Pliester

Felix Pliester

Seit meinem Studium in Wirtschaftsinformatik bin ich in der Beratung tätig. Mithilfe von SAP haben wir den Beschaffungsprozess von Handelsunternehmen abgebildet. Von der SAP wurde unsere App als beste Business App des Jahres 2012 gekürt. 2015 hatte ich die Chance eine Expedition auf einem britischen Kolonialmotorrad von Südindien nach Köln zu führen, das bewog mich einen Schritt aus dem SAP Universum zu machen. Jetzt liegt mein Fokus bei Liebich & Partner auf den Themen Innovation & Engineering, sowie Vertrieb, Marketing und Service. Aufbauend auf diesem Fundament entwickle, gestalte und begleite Kunden im Umfeld von Innovation und Prozess- und Projektmanagement. So kann ich dort einen Beitrag leisten, dass Produkte, Prozessen und Businessmodelle erfolgreich und marktfähig entwickelt und realisiert werden. Meine Freizeit verbringe ich gerne mit Abenteuer, Fliegen und Radfahren.

Kommentar verfassen